#3 – Dirt – Release

Im Mai erscheint MOM #3 zum Thema DIRT. Im Heft geht es um Liebschaften und ihre Andenken, Gerüche in Darkrooms, Nachrichten aus dem Jenseits, sexuelle Phantasien im Comic, Bloody Marys aus Regelblutungen und vieles mehr. Und um all diese tollen Beiträge gebührend zu feiern, veranstalten wir am 16.5.15 eine Release Party im Bei Ruth. Dort wird es queeren Folk-Punk u.a. mit einem BDSM-Song auf dem Glockenspiel von We’re Only Made Of Snowgeben. Das Riot-Grrrl-Cello-Duo Razor Cunts betört mit seinem original-old-school Charme in neuem Gewand undErring Soda bringen euch mit ihrem Riot-Grrrl-Punkcore zum toben. Im Anschluss legen dann Kissy Suzuki&Koko Karacho traditionellen Punk-Hop-Pop auf, Sid Precious verführt euch mit seinem Jayne Mansfield Memorial Squid Rodeo (pop) und zum Ende spielt das MOM DJ-Team die Tanzlustigsten und Trinkfreudigsten von euch noch in den Morgen. Außerdem gibt es eine Photo-Booth und Dress-up-Ecke und wer weiß, was uns bis dahin sonst noch alles einfällt. Also bringt eure Freund_innen mit und feiert mit uns! Hefte gibt es natürlich auch.

In May, we launch MOM#3: the DIRT issue. Inside its pages, you’ll find dark room stenches, messages from the beyond, how to make Bloody Marys from menstrual blood, souvenirs from love affairs, sexy comics, and much more. To celebrate these fabulous stories, we’re holding a launch party on May 16th at Bei Ruth. Featuring queer folk-punk & glockenspiel BDSM from We’re Only Made Of Snow, all-cello riot-grrl no-wave nonsense from Razor Cunts, and punkcore riot-grrl romping from Erring Soda. Later, mobilise your dancing shoes for DJs Kissy Suzuki & Koko Karach (traditional punk-hop-pop), Sid Precious and his Jayne Mansfield Memorial Squid Rodeo (pop), and your resident MOM DJ team (queer pop punk indie riot!). We’ll have a dress up corner and a photobooth and all kinds of other treats we haven’t thought of yet. Bring your friends and come party with us! (And buy the new and all the back issues of MOM.)

 

mom-party-posterAm 16.05.15 im Bei Ruth
In den Räumlichkeiten des bei Roy e.V. – Ziegrastraße 11-13 – S-Bahn Neukölln

Mit Beiträgen von: Tom Moore ▼ Tine Fetz ▲ Sol Undurraga ► Nami Nakano ▲ Myrtille Picaud ▼ Louise Trueheart ◀︎ Leon Phonnyx ▼ Kevin Junk ▲ Jane Flett ► Eva Müller ▲ Denis Zehra Tavli ▼ Cris Olano ◀︎ Corinna Pichl ▼ Calvin Gimpelevich ▲ Atlanta Athens.

Magazin Layout von: Adria Chilcote

 

Live:

Erring Soda – coming from the political tradition of diy riot grrrl we’re making hardcore punk music. we like it queer, loud and dirty!

Razor Cunts – Recipe: Add The Raincoats, Lydia Lunch, Miranda July, Bikini Kill, Yoko Ono, Margaret Atwood, ESG and Mary Poppins and mix in a blender for roughly 25-30 years. Then spice with cellos and stripes and dirty words and drums and distortion and love. Voila! You’ve been Razor Cunted.

We’re Only Made Of Snow – Good, honest, sometimes a bit tender and loving, sometimes shameless and bashing your head in relentlessly.

#1 – Nerd

We finally made it: Make Out Magazine is being printed at this very moment! We’re all really excited about it and we’re going to celebrate like hell. The release party will be on Saturday, November 26th at Scharni (Scharnweberstr. 38) with live music from Confused...

#2 – Heidi

wohooooo! die 2. ausgabe zum thema "heidi" ist da!!! ihr findet im heft artikel über die nationalistischen implikationen des heimatbegriffs in heidis scheinbar heiler Welt, eine kritik an klaras überflüssiger wunderheilung im rahmen der schweizerischen kinderutopie,...

#3 – Dirt

Queer-feministisches Zine: MOM #3 - DIRT issue Make Out Magazine (MOM) ist ein queer-feministisches Zine, das in diesem Jahr zum dritten und letzten Mal erschienen ist. Make Out Magazine – das bedeutet für uns: rumknutschen und sexy Funken sprühen lassen, neue Ideen...